Freitag, 3. Dezember 2010

Wie Leser:innen zu mir finden

Auszug aus den gestrigen Google-Sucheingaben der Besucher von „Gleisbauarbeiten“  

Milch gebende Busen
Ich befriedige jeden Tag meinen Rüden
Vater und Sohn
Lange Ärsche
Rüde befriedigt sich selbst
Männer Haltung
Warum masochistische Träume
Weihnachtsschmuck
Bravo Foto Lovestory
Drachenblut
Schienersatzverkehr


(Das zeigt, warum dieses Blog nur für Leser:innen über 18 Jahre geeignet ist.)

Kommentare:

  1. Die Google weiß mehr als jeder Beichtvater.

    "Warum masochistische Träume"- ?
    Antwortet die Google neuerdings?
    Ich hätte da auch ein paar Fragen.

    Schön ist: Drachenblut, Vater und Sohn & Milch gebende Busen.

    Letzteres habe ich eben mal selbst eingegeben und fand unter anderem, neben Menschen die auf der Suche nach einer "Stillbeziehung" sind, mit dem Aufruf: Suche "Kühe" im Umkreis von ...,
    einen Schweizer Koch, der mit Muttermilch kochen will und nun auf der Suche nach "Lieferantinnen" ist.

    Uhlala...

    Allerdings bin ich auch schlauer geworden. Das Wort Mama, kommt vom lat. mamma und heißt übersetzt Brust. Schön. Naja, hätte ich mir auch von der Mammografie herleiten können.

    Wie nun aber "lange Ärsche" aussehen sollen, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Ihr Blog, liebe Melusine, kein schlechter Schienenersatzverkehr...

    AntwortenLöschen
  2. Liebe read An,
    die "langen Ärsche" quälen mich auch, gewissermaßen, man kann sie sich nicht vorstellen, versucht´s aber immer wieder. Zerr-Auge. Die Mamma: Rückwärtssehnsucht des kleinen Jungen...Vater und Sohn, dagegen sich in Drachenblut badend, ein Schweizer Koch rührt im Topf und der Masochismus? Das Drachenblut muss ja irgendwo her kommen... Eine gigantische FotoLoveStory ohne Schienen, Ersatz, Verkehr. Oder? Alles da. Google lügt nie.

    AntwortenLöschen
  3. So gesehen ist die Google der größte Fütterer der Menschheitsgeschichte, gemästet vom Menschen selbst. Eines kann man in jedem Fall festhalten, geht es um Lusterfüllung, mangelt es dem Menschen nicht an Phantasie.

    Not macht bekanntermaßen erfinderisch.
    Mensch, was haben die denn vor dem WWW gemacht?

    Aber immerhin, neben offenbar weltlichen Bedürfnissen, reihen sich auch geistliche, zumindest könnte man das bei "Vater und Sohn" denken.

    Mein erster Gedanke war auch ob sich daraus nicht eine kurze Erzählung entwickeln ließe aber das mit dem Rüden seh ich nicht ein. Nö.

    Und ja, die "langen Ärsche" werde ich heute wohl auch nicht mehr los.

    AntwortenLöschen
  4. Also da muss ich einfach eine Googlesuche von meinem Blog beisteuern, obwohl ich beide Gegenstände bei mir nicht anbiete:

    "das coolste Auto mit nakte Frauen"

    Der H"ak"en mit der Rechtschreibung beim Hacken auf die Tastatur oder sollte ich mich selbst bei den "nackten Frauen" vor Aufregung bei mir verschrieben haben...

    AntwortenLöschen
  5. Mal was anderes. Ein Postexperiment. Ich koennte per Schneckenpost - gut eingewickelt & verpackt - ein kleines Paeckchen mit ca 15 Ginkgosamen nach Frankfurt schicken. (In D gibt es ja nur Maenner, Siewissenschon). Das Fleisch schon abgeschaelt, aber die schuetzende Haut belassen - so wie wir unsere Samen den Winter ueber lagern (im Kuehlschrank). Mal sehen, ob das am Zoll Probleme geben wuerde - ANH hatte solche mit meinem CD-Versand ( das erste Mal, dass mir so etwas berichtet worden ist ). Eine Anleitung lege ich auch dazu.
    MelusineB - eine Anschrift per Email ( finden Sie in meiner main website), wenn das gewuenscht ist.

    AntwortenLöschen
  6. Welche ist denn die main website? (Die neue CD kommt am 15.12. raus, sehe ich, auch über amazon?)

    AntwortenLöschen
  7. @Bücherblogger: nakt autos, nagt autos. werdet marder. (Übersetzungsversuch, nicht-sexistische Variante)

    AntwortenLöschen
  8. Oh... Melusine. Ich seh schwarz für Ihre Website. Die Inhalte solcher Suchbegriffe werden ja künftig, wenn der JMStV in seiner Novellierung beschlossen werden wird, künftig geblockt werden. Brauchen wir eine neue Sprache?, eine interne sozusagen? Milchgebende Susen.... oder Drachenglut? Erinnern Sie das noch? Duulefu bististlefist liebieblefieb.

    AntwortenLöschen
  9. Hier, ganz nach unten scrollen bitte

    AntwortenLöschen
  10. @Syra Stein Ich seh gar nicht so schwarz, eher rosa! Wenn ich alles als "Erst ab 18" kennzeichne, werde ich sicher von viel mehr Leser:innen frequentiert, die bestimmte Erwartungen hegen. Und ich kann den Bildungsauftrag, den ich mir selbst gegeben habe, viel umfassender wahrnehmen. Immer erst mal locken mit Anzüglichkeit und dann mit Philosophie und Kunst zuschlagen! Zack! Druff!

    AntwortenLöschen
  11. schoen gegeben, guidoing!

    AntwortenLöschen