Montag, 18. April 2011

ARBEITSPLÄTZE (7): Privilegienwesen

Sie nimmt sich das raus!

Kommentare:

  1. Hi,hi,hi.... ich hatte zuerst "Privilegienwiesen" gelesen.

    AntwortenLöschen
  2. Ooops... das ging mir auch so, dass ich dachte, da hat eine privilegierte Wiesen ;-)
    Hach, kann man an einem solch idyllischen Platz einen "vernünftigen" Satz im Sinne von "arbeiten" denken?

    AntwortenLöschen
  3. @Syra und Teresa - eine Wiese aus Privilegien (Ruhepole, Blütenträume, Dufträusche), eine privilegierte Wiese (Wildwuchs) und eine Privilegierte auf der Wiese (Raumstation).

    DIE hat einfach alles (nur kein Auto). (Logik.Lüge.Libido?)

    Denken kann man überall. Ich arbeite, also bin ich? Quatsch: Ich bewege mich, also ruhe ich auch (nicht aus).

    (Frau Barby ist heute nicht ernst zu nehmen.)

    AntwortenLöschen
  4. dieses bild nehmen wir nun als unser ostermotto.

    AntwortenLöschen