Donnerstag, 26. August 2010

BAD HAIR DAY

Das wird heute ein schrecklicher Tag. Da bin ich sicher. Wenn die Haare morgens so aussehen, läuft alles schief. Ich spüre das schon, bevor ich in den Spiegel schaue. Es ziept so fies an der Kopfhaut, dann weiß ich: Heute krieg ich die Haare nicht hin. Kann ich soviel Fönschaum reinmassieren und so lange mit dem Glätteisen ziehen, wie ich will. Das kringelt sich auf und steht ab, wo es nicht hingehört und ich blöde Kuh kann es nicht lassen, in jedes spiegelnde Fenster auf dem Weg zum Bahnhof zu gucken, um mich selber noch ein bisschen fertig zu machen: Guck dir das an. Wie du wieder aussiehst.  Haarsträubend. Das kriegst du dann zurück, Ist ja klar. Du wirfst ein Bild hin und die greifen es auf. Wie die wieder guckt. Launische Person. Grüßt ganz verbissen. Arrogante Schnepfe. Na, die kann was erleben. Soll mal ihren Bericht vorlegen. Da fehlt doch der Eintrag in Zeile 7. Das habe ich Ihnen doch schon letztes Mal gesagt. Ohne diese Angabe können wir kein Fahrgeld auszahlen. Alter Sesselfurzer, denkt sie. Muss mal auf Toilette. Guck dich an. In dem grünlichen Amtslicht. Bad hair day.

Kommentare:

  1. Heute ist ein wunderbarer Tag, heute hat Ilka Geburtstag

    AntwortenLöschen
  2. Du bringst es mal wieder wunderbar auf den Punkt. Trotz "allem" einen schönen Tag! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Solange Sie keinen "Bad body" - day ausrufen, liebe Melusine, wäre der Angelegenheit vielleicht mit der Anschaffung eines Hutes beizukommen ?!

    AntwortenLöschen
  4. Am Wochenende wäre das eine Option, ein Hut, meine ich. Aber da, wo ich beruflich aufkreuze, ginge höchstens eine Baseball-Kappe. O.k., die nehme ich dann. (Samstag trag ich sie eh zum Fußball :)

    AntwortenLöschen