Sonntag, 19. Dezember 2010

WINTERSPAZIERGANG




Kommentare:

  1. Das schaut herrlich kalt aus!
    Unter den Stiefeln knarrender Schnee, bei jedem Schritt.
    (an Vera und Jana denke ich gerade, und wann Jochen wohl aufhörte, sie auf den Spaziergängen zu begleiten)

    AntwortenLöschen
  2. Es war ein schöner Spaziergang. Ich liebe diese verschneite Landschaft.

    Wegen Vera, Jana und Jochen: Ich weiß es nicht, aber ich glaube, dass er sie nie (oder sehr selten) auf solchen Spaziergängen begleitete.

    AntwortenLöschen
  3. Sie hatten schon einmal so ein Sepia-Foto mit "Ernst und Röschen" auf der Schaukel. Es hat einen besonderen Reiz, im Winter in so historischer Umgebung spazieren zu gehen, unter dem Schnee liegt dann Erinnerung. Virtuell gehe ich mit Ihnen gerade über die kleine kopfsteingepflasterte Brücke. Das erinnert mich an die Parkanlagen in Wörlitz, ein bißchen weit weg, aber falls sie jemals hinkommen, es lohnt sich.

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Bücherblogger, diese Fotos - anders als das von Ernst und Röschen - habe ich erst heute gemacht und fast gar nicht bearbeitet (nur die Helligkeitswerte ein wenig). So sah es heute draußen aus.

    Den Park von Wörlitz kenne ich gut. Und Ihre Assoziation ist treffend, denn die Fotos sind in einem ebensolchen Landschaftsgarten entstanden: in Wilhelmsbad.

    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen