Mittwoch, 17. August 2011

Du bist heilig, wenn du sprichst


An die Günderode

Du führst eine heilige Sprache, Du bist heilig, wenn Du sprichst; in Dir fühl ich den Rhythmus, der Deinen Geist trägt zu höherer Erkenntnis; - und ich fühl, dass die Güte, die Milde die Erzeugerin ist all der reinen Wahrheit in Dir, wie Du ihr Abdruck bist; wollt ich doch nicht alles auf einmal sagen, so wär ich deutlicher, Du bist mäßig, drum ist alles so überzeugend, was Du sagst, wüßt ich doch noch, was ich Dir geschrieben hab, nur um Dich wieder zu hören, mag ich denken, nur dass du aus dem Anklang meines Geistes Melodien bildest. 


Aus: Bettina von Arnim: Die Günderode, Frankfurt 1983 (Suhrkamp Insel)

Kommentare:

  1. Ich habe mich in diesen Text verliebt. :-)

    Liebe Melusine, noch etwas anderes: Kann man noch My-Place-Texte einreichen? Nur für den Fall, dass ich es schaffe, meine Idee umzusetzen. ;-) Würde allerdings noch die Dauer meines Urlaubs in Anspruch nehmen.
    LG, Iris

    AntwortenLöschen
  2. Ja, unbedingt, ich freue mich sehr, wenn du mitmachst. Bersarin ist auch noch nicht fertig und hat schon einen Text angekündigt. Toll!

    AntwortenLöschen