Freitag, 22. Juni 2012

BUNT (aus der Serie: WIR)


Niki de Sainte Phalle: Tarot-Garten

Wie ein Regen vom Himmel fällt zum dürstenden Boden, so tropfen wir auf deine Lust. Wir erbarmen uns deiner und lassen dich wachsen, dass du dich rankst an unserer Flanke. Wir setzen die Zeichen, auf dass du nicht ausgerottet werdest mit deiner Brut, sondern wonniglich gedeihst unter unseren Händen, die wir füllen mit deinen Freuden. Du gibst uns deinen Samen zu säen und dein Brot zu essen, und machst uns fruchtbar. Um uns leuchten die Berge und Hügel. Wie wir uns im grünen Tale vereinen, klatschen die Bäume auf dem Felde in die Hände vor Freude. So hoch steht der Weizen im Saft. Knospend erheben sich aus deiner Wildnis unsere seidigen Blüten. Helle bricht der Tag an, Perlmutt am Horizont, wenn wir dich wecken mit einem Hauch. 

Kommentare:

  1. Meine Damen, Madame de Saint Phalle hat Recht. Es ist dringend an der Zeit, unsere Brüste mit Blüten zu schmücken.

    À bientôt!

    AntwortenLöschen