Mittwoch, 15. Mai 2013

Verseucht

Diese Baustelle ist verseucht. Da lässt sich wohl kaum noch was restaurieren. Dem Schimmel kann man nicht mit weißer Tünche beikommen. Vielleicht werden wir das Gebiet absperren müssen. Oder noch schneller vorbeifahren. 

(Blog-Blues again. Diesmal ist es anders. Denn die Unlust kommt nicht von außen, sondern von innen. Wo jemand rein gelassen wurde, von dem sie ahnte, das er besser hätte draußen bleiben sollen. Wie am Anfang. Trennung und Abspaltung. Die sie überwinden wollte. Eine Fehlkalkulation.


Instinkten trauen. Könnte sie. Beinahe immer. Und traut sich doch nicht. Lernprozesse, die schmerzen. Ob anders nichts zu lernen ist? Das wird mir nicht noch einmal passieren.)

Kommentare:

  1. Wie gut dass es so eine reichhaltige Auswahl von möglichen Fehlern gibt. Allerdings gehöre ich zu den Menschen, die trotzdem manche mehrfach machen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hey Mel, was ist denn mit den Gleisbauten passiert? Das neue Erscheinungsbild bleibt?

    Das wirkt auf mich wie:

    Hier sind all meine Texte aber ich bin nicht da oder bedecke mich mit ihnen, sie dienen mir jetzt als Schuppen, musst halt schauen wie du zu mir durchdringst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß noch nicht, ob´s bleibt. Aber ich bin immer noch da! Nur momentan sehr beruflich eingespannt, so dass ich erst am Abend erstmals ins Netz komme (sonst hab´ ich auch zwischendurch mal "reingeschaut"). Und zum Schreiben komme ich fast gar nicht.

      Was mir gefällt am neuen Design ist die Flipchart-Funktion, zack, find´ ich alte Sachen. Und die vielen Bildchen. Auch gut: Gestern und heute - kein einziger Spam-Kommentar, durch die musste ich mich in den letzten Wochen jeden Tag wühlen. Weiß nicht, warum das bei diesem Design keine Rolle spielt.

      Dir gefällt´s nicht. Das ist ein gewichtiger Einwand. Ich lass mir Zeit mit einer Entscheidung. Bis zum Wochenende mindestens. LG

      Löschen
  3. Ein Schild aus Bildern. Spamabwehr. Das ist ein Argument dabei zu bleiben. Mein Einwand sollte, wenn du die Pro und Contras in die Waagschale wirfst, höchstens von fedrigem Gewicht sein. Es ist dein Blog. Stelle mir gerade vor, wie du dich mit gelben Gummihandschuhen jeden Abend durch die Spams wühlst...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, ich kann es doch nicht ertragen, nicht mal übers Wochenende. Irgendwie ist es zuviel. Für meinereiner. Mit ganz so vielen Bildchen. Erst gefällt´s mir kurz, dann macht es mich kirre.
      Egal.
      Die ganze Bloggerei muss jetzt erstmal eh zurückstehen, weil ich ganz viel andere Arbeit habe. Angenehme, wenigstens :-).

      Löschen