Donnerstag, 16. September 2010

Paar-Bildung: Frontmann oder Schlagzeuger?

Irgendwie hat es nichts mit Schönheit zu tun. Oder jedenfalls nicht nur. Den einen findest du sexy. An den anderen verlierst du ein Herz. Manche verlieben sich immer in den Lied-Sänger. Den Frontmann.  Und manche immer in den Schlagzeuger. Und wieder andere immer in den Komponisten oder in den, der die Texte schreibt. Manche stehen auf den Solo-Gitarristen. Und für eine, die ich kenne, muss es der Kerl am Bass sein. Keine kenne ich, die sich in den Manager verliebt. (Wie kommen die eigentlich an Frauen?) 



Memory-Karten. Wer passt zu wem? 

Kommentare:

  1. Bei dir ist es ja offensichtlich. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Da wäre ich ja auf deinen Tipp gespannt, Anonymous.

    AntwortenLöschen
  3. Natürlich die Rampensau!

    AntwortenLöschen
  4. Eben nicht. Der Solo-Gitarrist. (Mit Chancen für den Schlagzeuger :))

    AntwortenLöschen
  5. Und was findest du an dem?

    AntwortenLöschen
  6. Meinst Du: Was ich am Solo-Gitarristen finde? Es ist das als Metapher zu verstehen: "die Band". Ich bin kein Groupie und auch nie eines gewesen. Man nimmt aber (bzw. ich tue es) Menschen in Beziehungen wahr, wenn man sie kennenlernt. Auch Männer sehe ich darauf hin an, wie sie zu anderen stehen oder sich verhalten. Ich glaube, darin liegt (für mich) ein Teil der Attraktion. Der Solo-Gitarrist nun wäre das Bild eines Mannes, der sehr bei sich ist, der nicht für den Beifall spielt, sondern um "der Sache" willen, also der Vervollkommnung seiner eigenen Fähigkeiten willen. Der sich zurücknimmt, wenn er nicht dran ist, aber dann selbstbewusst auftritt, wenn sein Part gefragt ist. Es ist schwer, den Blick des Solo-Gitarristen zu fangen. Denn er schaut selten auf. Er braucht einen nicht. Er lässt dich höchstens mitspielen. Wenn du gut genug bist.

    AntwortenLöschen