Donnerstag, 3. November 2011

PUNK PYGMALION: Die aktuelle Version

We are the dead

PUNK PYGMALION, das Brief- und Blogroman-Projekt, die Herausgabe der 80er-Jahre-Briefe eines dänisch-deutschen Punks namens Ansgar an meine Freundin Emmi, entwickelt sich gegen  meinen Willen zu einem Krimi. 

Emmi ist verschwunden. Alles, was sie mir über den Bildhauer Angar P. erzählte, den sie angeblich letzten Herbst nach über 20 Jahren wieder getroffen hat, ist frei erfunden. Sie hat eine gefakte Web-Seite für ihn erstellt. 

Aber: 1984 habe ich selbst diesen "rough guy", den monströsen Ansgar in unserer Heimatstadt getroffen. Und im Sommer wurde Emmi mit einem jungen Mann in Südfrankreich gesehen, der ihm aufs schwarze Punk-Haar glich. Diese beiden Männer gab oder gibt es tatsächlich.

Für eine Blogger-Seite ist die aktuelle Version aller Folgen in der richtigen Reihenfolge inzwischen zu lang. Daher habe ich sie als Word-Datei in der google-Cloud eingestellt:




MELDE DICH, EMMI!

Kommentare:

  1. Du hast lange gebraucht. Und bist doch zu früh darauf gekommen. Warum lässt du dir soviel Zeit mit den Briefen?
    E.

    AntwortenLöschen
  2. Schreib mir bitte an meine Mail-Adresse (die private!) Bitte, Emmi!

    AntwortenLöschen
  3. Was soll das Versteckspiel? Du liest doch mit. Du wolltest Öffentlichkeit. Oder die Farce davon? Verdammt noch mal, ich bin sauer! Jetzt melde dich halt endlich. (Wie albern das mit dem Proxy-Server; ich kann mir denken, wo du steckst.)

    AntwortenLöschen
  4. Hör auf damit Detektivin zu spielen. Du hast dich schon oft geirrt. Stell die Briefe ein. Schreib ein Happy End. Für ihn und mich. Dann.

    E.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe M.,
    ich bitte Dich: Stell den nächsten Brief ein. Ob du am Ende verstehen wirst, was mich treibt, weiß ich nicht. Doch für mich gibt es keine andere Hoffnung. Ich kann ihn nicht ewig hinhalten. Er ist jung. Verstehst du das nicht? Wenn du dich nicht rührst, muss ich es ohne dich zu Ende bringen.
    E.

    AntwortenLöschen
  6. Ich werde einen weiteren Brief einstellen. Aber stell du dich drauf ein, dass ich auch ansonsten aktiv bin. Ohne hier im Blog a l l e s zu veröffentlichen, was ich tue.

    M.

    (Wir sollten besser über Mail verkehren. Auch in deinem Interesse.)

    AntwortenLöschen